Feedback & Kritik (1)

 

Mich erreichte folgendes Feedback zum Portfolio von Sabine Nina Hoos:

---------------Zitat---------------

"Farbkräftig, vielseitig, offensichtlich mit Lust gemalt, teilweise fast wild, dabei verschiedenste Stimmungen aufgreifend und verdichtend.

Da ist richtig was zu sehen - Details, verschiedene Bildebenen, Gesichter, Körper oder auch nur Farbe ab sich. Wirklich schön. Und ein frommes Gesangbuch mit prallen Beinen zu übermalen ist auf jeden Fall ein Statement. 

 

Einziger Minus-Punkt: die teilweise unnötig große und auffällig im Bild platzierte Signatur. Sowas machen Hobbymaler gerne, es geht aber immer auf Kosten des Bildes. Sollte sie sein lassen. Jürgen Kramer hat z.B. immer auf der Rückseite signiert. 

 

Arbeiten müsstet Ihr definitiv an der fotografischen Präsentation. Muss deutlich schärfer, größer und besser beleuchtet sein, im Augenblick wirkt das etwas unprofessionell."

---------------Zitat Ende---------------

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    konzeptjaeger (Dienstag, 17 Juni 2014 18:57)

    Zunächst einmal herzlichen Dank für diese lesenswerte Rückmeldung, das Problem wurde auch schon erkannt und besprochen.

    Wir sehen das insgesamt deutlich entspannter, da wir uns gerne von gängigen "So macht man das!"- oder "Das darf man nicht!"-Normen abgrenzen wollen.

    Aus diesem Grunde gibt es z.B. auch keine zusätzlichen Infos zu den Bildern ( Titel, Maße etc.) wie das sonst allgemein üblich ist.

    Warum? Weil in der Bewertung ab wann etwas "professionell" wirkt oder nicht manchmal auch eine Form des Dünkels stecken kann. So eine Haltung begegnet uns in der Kunstszene immer wieder.

    Bei zusätzlichem Infomationsbedarf werden alle Anfragen selbstverständlich umgehend beantwortet bzw. an die jeweilige Künstlerpersönlichkeit weitergeleitet.

Flag Counter